Gabriele Haefs, Übersetzerin und Autorin – interviewt von Evelyn Kuttig

Gabriele Haefs ist auch Gastautorin auf diesem Blog mit Berichten aus ihrem Arbeitsalltag, von besonderen Ereignissen und außergewöhnlichem Geschehen. Sie führt nach meinem Empfinden ein turbulentes Leben, das sie voll im Griff hat. Als es noch den Newsletter des Bücherfrauen e.V. gab, dessen Redaktionsleitung und Gestaltung mir oblag, führte Andrea C. Busch, Autorin und Übersetzerin, eine viel zu […]

Outi Kaden, Kinderbuchillustratorin, interviewt von Evelyn Kuttig

Outi Kaden ist eine Illustratorin, die ich schon vor Jahren bei XING in der Frauengruppe „Desperate Workwives“ (jetzt mit Blog) kennenlernte. Auf Facebook erfuhr ich noch viel mehr Facetten von ihrem Tun. Outi ist sehr vielseitig tätig, doch vor allem im Bereich der Kinderbuchillustration. Sie zeichnet Prinzessinnen und Fabelwesen, Tiere und Insekten, schafft Zauberwelten für […]

Redaktionsplan neben dem allumfassenden Leben

Redaktionsplan hin oder her Es gibt ihn, es gibt ihn nicht – den Redaktionsplan. Doch! Es gibt Themen, über die ich schreiben will und schreiben werde: Teil 2: 1993–2006 „Newsletter” vom Bücherfrauen e.V. – 10 Jahre danach, Meine Begegnungen mit Robert Gernhardt, „111 Gründe, Norwegen zu lieben“ von Gabriele Haefs, mein neues Lieblingsbuch. Was hindert mich? […]

Die deutsche und die chinesische Buchbranche rücken näher zusammen – Verlagsberaterin Veronika Licher im Interview

Veronika Licher, Dipl.-Informatikerin, arbeitete mehrere Jahre in Projekten der maschinellen Sprachübersetzung und studierte dann aus Faszination für Sprache und Kultur in Peking Chinesisch für den Außenhandel. Nach ihrer Rückkehr arbeitete sie als Lexikonredakteurin beim Bibliographischen Institut & Fa. Brockhaus, wo sie sich vielfältigen Themen widmen konnte. Ein Reiseführerprojekt China motivierte sie, ihren Blick wieder nach Osten […]

Ich wünsche mir von Dir Antworten auf 5 Fragen zu Deinem Besuch auf meiner Website!

Liebe Besucherin, lieber Besucher ! Ich möchte sehr gerne mehr über Dich – und damit auch über mich und mein Tun – erfahren. Ich habe keine Ausrichtung auf eine Zielgruppe, aber durchaus Wunschkunden. Ich möchte mit meinem Auftritt, meinen Themen (insbesondere rund ums Buch) und Beiträgen aus meinem Arbeitsalltag zur Zusammenarbeit motivieren. Ich sehe Dich nicht, ich höre nicht Deine Stimme, […]