Redaktionsplan neben dem allumfassenden Leben

Redaktionsplan hin oder her Es gibt ihn, es gibt ihn nicht – den Redaktionsplan. Doch! Es gibt Themen, über die ich schreiben will und schreiben werde: Teil 2: 1993–2006 „Newsletter” vom Bücherfrauen e.V. – 10 Jahre danach Meine Begegnungen mit Robert Gernhardt „111 Gründe, Norwegen zu lieben“ von Gabriele Haefs, mein neues Lieblingsbuch Was hindert mich? […]

Ich wünsche mir von Dir Antworten auf 5 Fragen zu Deinem Besuch auf meiner Website!

Liebe Besucherin, lieber Besucher ! Ich möchte sehr gerne mehr über Dich – und damit auch über mich und mein Tun – erfahren. Ich habe keine Ausrichtung auf eine Zielgruppe, aber durchaus Wunschkunden. Ich möchte mit meinem Auftritt, meinen Themen (insbesondere rund ums Buch) und Beiträgen aus meinem Arbeitsalltag zur Zusammenarbeit motivieren. Ich sehe Dich nicht, ich höre nicht Deine Stimme, […]

Buchbesprechung zu Kathrin Sohst: Zart im Nehmen – Wie Sensibilität zur Stärke wird

Ein Exemplar von „Zart im Nehmen – Wie Sensibilität zur Stärke wird“, erschienen im Frühjahr 2016 bei Gabal, sandte Kathrin Sohst auf Wanderschaft. Eine ungewöhnliche Marketingidee! – Ich war die erste Empfängerin. Heute ist es nach Berlin zur Professorin im Ruhestand, Dr. Gerda Lischke, mit der eingeklebten Gebrauchsanweisung weitergewandert. Dazu gehört u.a. das Schreiben einer Rezension auf Amazon, […]

1993–2006 „Newsletter“ vom Bücherfrauen e.V. – 10 Jahre danach, Teil 1

Am 5. Juli 2006 war Redaktionsschluss für die letzte Ausgabe, 14. Jahrgang, 28. Heft des „Newsletter“ vom Bücherfrauen e.V. – Ein unauffälliges Jubiläum, das mich veranlasst, die Geschichte dieses Vereinsmediums und seines Endes zu erzählen. Es wurde von Heike Wilhelmi und mir aus der Taufe gehoben und entwickelte sich neben den anderen Vereinsmedien prächtig …

Spaß und Lernen – Bloggen mit GastautorInnen aus der Arbeitswelt Literatur

Bei allen Beteiligten auf meinem Blog, mich eingeschlossen, war der April offensichtlich so ereignisreich, dass einen Monat lang kein Beitrag erschienen ist. Von manch einer Verhinderung erfuhr ich, und einige gingen mir nahe, weil der Grund traurige oder sehr anstrengende Erlebnisse waren. Plötzlich ist der Mai gekommen – und mit ihm ein Jubiläum! Denn vor zwei Jahren startete ich meinen Blog. […]