Fast ein Märchen – von Christel Hildebrandt

Es war einmal eine Übersetzerin, die erhielt die Information, ein von ihr aus dem Norwegischen übersetztes Buch erhalte einen Preis, einen ganz besonderen Preis, ausgelobt vom Deutschen Ärztinnenverband e.V. für ein Buch, das sich vorbildlich mit dem Thema Gesundheit befasst. Große Freude, auch noch, als sie las, dass der Preis der Autorin, Gro Dahle, und […]

Gabriele Haefs: Ich schreibe über Weihnachtsbrauchtum

Und nicht über irgendwelches, sondern über norwegisches. Eigentlich ist das für ein Buch bestimmt, das erst im nächsten Jahr erscheinen wird (darüber dann später mehr). Aber ich habe schon eine Kurzfassung meines Brauchtumstextes in „111 Gründe, Norwegen zu lieben“ veröffentlicht, und seither sind meine Forschungen weitergediehen. Hier also eine Mittelfassung mit den neuesten Entwicklungen. In […]

Eimar O’Duffy: King Goshawk und die Vögel, Kröner 2019 – Rezension

Ich erfuhr, dass Gabriele Haefs vor gut zwei Jahren über Eimar O’Duffy und seine sich anbahnende Wiederentdeckung in einer irischen Zeitschrift las und darüber den Kröner Verlag informierte. Denn der Verlag hatte zuvor bereits zwei von Gabriele übersetzte Bücher von Michael Ó Cadhain in seiner Reihe „Moderne Klassiker bei Kröner“ veröffentlicht. Über „Grabgeflüster“ gibt es […]

Franz Grieser: „Nachhaltiges Leben bedeutet auch, verantwortungsvoll und achtsam mit mir selbst umzugehen“ – Interview von Evelyn Kuttig

Franz Grieser habe ich vor drei Jahren über gemeinsame Freunde kennengelernt, seither sind wir in Kontakt. Franz arbeitet als Buchautor, Journalist, Schreib-Coach und Gestalttherapeut. Gerade ist sein neuestes Buch beim oekom Verlag erschienen: Meine Reise nach Utopia. Es ist als Journal gedacht, das die LeserInnen durch ein ganzes Jahr begleitet. Für jede Woche gibt es […]

Annette Schwindt: „Es geht zuerst um Menschen und Gespräche“ – Interview von Evelyn Kuttig

Auf Annette Schwindt und ihre verschiedenen Tätigkeiten bin ich via Facebook aufmerksam geworden. Gefragt, was sie denn beruflich mache, antwortet sie in der Regel: „Ich mach was mit Schreiben.“ Das kann sich in digitalen und gedruckten Texten äußern, in Beratungen für (meist digitale) Kommunikation, als Dokumentation oder als Fachlektorat. Letzteres hat sie gerade für ein […]