Meine Abenteuer beim Übersetzen, 13: Die Sache mit der Kollegialität

Wenn sich so ein Haufen von Übersetzenden, mit dem Kaffeebecher in der Hand, fachsimpelnd um den Hieronymuslöwen drängt, und wenn dann noch immer mehrere jeweils an irgendeinem Buchprojekt beteiligt sind, kann es aussehen, als wären wir ein wunderbar harmonischer Klüngel. Doch ach, die Verhältnisse sind nicht so. Gleich meine erste Erfahrung mit dem Übersetzen zeigte, […]

Meine Abenteuer beim Übersetzen, 4: Ich bekomme Post vom Nachwuchs

Nachwuchs Mit Nachwuchs sind hier Leute gemeint, die gern übersetzen wollen. Sie schreiben ziemlich häufig an solche wie mich und bitten um einen guten Rat für den Einstieg, und bisweilen kann ich den geben; es kommt auch vor, daß ich gerade an einem Anthologieprojekt beteiligt bin und eine Geschichte hergeben kann. Das aber nur, wenn ich […]