Wie man ein Weihnachtsbuch herausgibt

Jetzt habe ich ein Weihnachtsbuch zusammengestellt. Naja, nicht allein, mein Mitherausgeber heißt Andreas Brunstermann, und in den Wirren der Herausgeberei konnten wir uns gegenseitig trösten. Es klingt so nett: Wir setzen uns hin, suchen uns Geschichten aus, die uns gefallen, fragen AutorInnen, deren Stil wir mögen, ob sie nicht eine passende Erzählung in der Schublade […]

Unheimliche Begegnungen: Die Kulturministerin und ich

Gemeint ist die norwegische Kulturministerin, wir haben hierzulande ja eigentlich keine. Bzw. eine Person dieses Amtes pro Bundesland, was ja nur gut ist, denn so können sie keinen landesweiten Schaden anrichten. Die norwegische Kulturministerin (deren Partei so ungefähr das Weltbild der AfD vertritt) ist auch Ministerin für Sport, und böse Zungen behaupten, sie sehe ihr […]

Wenn Bücher sich nicht übersetzen lassen

„Da hält der Teufel seinen Schwanz drauf“ (vergessene Redensart) … Das Jugendbuch „Ilmiid Gaskas“ von der samischen Autorin Máret Ánne Sara, in dessen Geschichte über aktuelle politische Eingriffe vom norwegischen Staat in die samische Lebensweise mit märchenhaften Figuren erzählt wird, ist bisher auf norwegisch und englisch erschienen. Die Übersetzerin Gabriele Haefs konnte trotz intensiver Recherchen und Gespräche für eine Übertragung vom Samischen ins Deutsche noch keine Übersetzerin oder Übersetzer finden.
Máret Ánne Sara, auch bildende Künstlerin, deren Bruder Jovsset Ánte, als junger Rentierzüchter wegen Eingriffen in die Existenzgrundlagen der Samen gegen den norwegischen Staat klagt, stellt derzeit die Gerichtsurteile neben ihren Installationen auf der Dokumenta in Kassel aus.