Wozu mein Blog?

pixabay – geralt

Ich habe mir vorgenommen all das in die Diskussion zu bringen, was mich an Entwicklungen und Perspektiven aus den Bereichen Arbeitswelt, Ökologie, Unternehmenskommunikation, Bildung und Internet berührt, meine Phantasie anregt und mein Handeln beflügelt. Mein Arbeitsalltag und Projekte kommen natürlich ebenfalls zur Sprache.

Im Mai 2014 schrieb ich noch: Demzufolge will ich in Gemeinschaft bloggen. Ich werde GastautorInnen mit unterschiedlichen Berufen zu einzelnen Themen einladen. Berichte aus dem Arbeitsalltag dieser Menschen sollen sowohl die Verzahnung von Arbeitsprozessen als auch Ambitionen verdeutlichen. – Das ist mein Verständnis von Unternehmenskommunikation im Social Web: ein Geben und Nehmen von guten Impulsen.

Als ich im Juli einen Beitrag zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen schrieb, war es so weit. Ich sandte meine ersten Einladungen. Seither sind eine ganze Reihe von Gastbeiträgen, je nach Vorliebe der AutorInnen mit und ohne direktem Benutzerzugang, rund um das Thema „Buch“ erschienen (und verschlagwortet) … und ein Ende ist nicht abzusehen 😉

Aktuelle Petitionen zu den Freihandelsabkommen TISA, CETA und TTIP sowie zum Bienensterben und Pestiziden veröffentliche ich mit Hintergrundinformationen, die ich nach dem Fortgang der Ereignisse auf dem neuesten Stand halte.

Ich lade Sie/Dich dazu ein, Entdeckungen zu machen und bei Interesse mit Kommentierungen Anteil zu nehmen, damit wir uns gegenseitig im Austausch um unser Wissen und unsere Erfahrungen bereichern. So etwas macht mir als Lebenslanges-Lernen-Junkie richtig Spaß.

SCHWARZaufweiss Evelyn Kuttig
Grafikdesign und Projektmanagement

 

Foto: pixabay – geralt

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.